Grundschule Kissing

 

Der Nikolaus besucht die ersten Klassen

Am 6. Dezember besuchte dier Nikolaus alle ersten Klassen an unserer Schule. Die Säckchen hatten die Kinder im Werken und Gestalten - Unterricht selber gebastelt und Eltern des Elternbeirats haben sie zwei Tage vorher liebevoll befüllt. Mit einem großen Jutesack und dem Nikolausstab kam der Nikolaus in unsere Klassen. Viel Lob verteilte er an die Kinder, z.B. für fleißiges Lesenüben,  schöne Heftführung oder die große Hilfsbereitschaft untereinander. Zum Dank sangen die Kinder Nikolauslieder, sagten ein Gedicht auf und manche Kinder spielten sogar auf ihren Instrumenten etwas vor.

 

Die ersten Klassen besuchen die Volksbühne Mering

Das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten besuchten unsere ersten Klassen in der Volksbühne Mering als Marionettentheater. Eine Stunde lang entführten sie die Klänge der Zither, alte Kinderlider, zum Teil mit neuem Text und die Marionettenspieler in den Wald zu den Räubern, wo die ausgedienten Tiere, Esel, Hund, Katze und Hahn auf dem Weg nach Bremen landen. Ein kunstvoll gestaltetes Bühnenbild und die liebevoll erschaffenen Marionettenfiguren begeisterte alle Kinder. Am Ende bekam jedes Kind noch einen Goldtaler aus den Beständen der Räuber,

 

Tennisspaß in den ersten Klassen

 

Einen ganzen Vormittag kam der TC Kissing mit seinen beiden Trainern Markus Häusler und Matths Lauter an unsere Schule, um den Kindern der ersten Klassen einen Einblick in das Tennisspielen zu ermöglichen. Die Kinder sollten nicht nur Spaß an dieser Sportart finden, sondern auch Werfen und Fangen üben und ihre Koordination trainieren.

    

Durch die spielerischen Übungen konnten sich sogar Anfänger für den Tennissport begeistern.

 

 

Verkehrserziehung mit ADACus

Eine ganze Schulstunde lernten und übten die Kinder der ersten Klassen mit Frau Mair vom ADAC, die Straße am Zebrastreifen und an der Ampel richtig zu überqueren. Mit dabei war der Rabe Adacus, der den Kindern auf einem Bild zeigte, welche Gefahren beim Überqueren der Straße drohen können und worauf sie unbedingt achten müssen.

Zuerst übten die Kinder das richtige Überqueren der Straße am Zebrastreifen. Jeder kam einmal an die Reihe, während die anderen Kinder die Autos spielten. Ich schau nach links, ich schau nach rechts, und dann nochmal nach links, gib Zeichen, dass die Autofahrer aufmerksamer sind!

Danach spielten wir die gleiche Situation an der Ampel nach. Bei rot bleib ich steh´n, bei grün kann ich geh´n, ich schau dem Fahrer ins Gesicht, hat er mich auch geseh´n?

Am Ende bekamen die Kinder noch eine Urkunde, dass sie erfolgreich an der Verkehrsschulung des ADAC teilgenommen haben.

Adacus verabschiedete sich mit einem Aufkleber und einem Schnabelkuss auf die Wange (natürlich nur, wenn bei denen, die auch wollten).

Für die dunkle Jahreszeit bekamen die Kinder Sicherheitswesten, dass sie im Dunklen von den Autofahrern besser gesehen werden. Und sie versprachen, auch jeden Tag mit den leuchtend gelben Westen in die Schule zu kommen.

 

 

 

 

 

Wandertag der ersten Klassen nach Gut Mergenthau

Die fünf ersten Klassen starteten bei noch recht nebligem und kühlem Wetter am 4. Oktober zu ihrem ersten Wandertag nach Gut Mergenthau. Nach einer halben Stunde Fußmarsch legten wir dier erste Pause ein um Brotzeit zu machen.

  

An Gut Mergenthau angelangt, sammelten wir Herbstmaterial, schauten uns die Wildschweine an und fanden auch eine Erdkröte.

 

 Inzwischen wurde es auch sonniger.

 

Auf dem Rückweg schleppten die Kinder dann große Beutel mit Kastanien, Eicheln, Blättern und vielen anderen Naturmaterialien aus dem Wald in die Schule. Daraus wollten wir dann schöne Herbstbilder gestalten.

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.