Grundschule Kissing

1963 bis 1969

Bereits nach fünf Jahren musste durch das enorme Bevölkerungswachstum in Kissing verbunden mit einem Anstieg der Schülerzahlen innerhalb von 4 Jahren um fast 150 Schüler ein neuer Schultrakt gebaut werden, in dem endlich auch im Keller eine Turnhalle ( heute Gymnastikraum) errichtet wurde
07.12.1963 Einweihung des neuen Schulgebäudes Block 3 mit Gymnastikhalle

chronik3

08.11.1965 Die Schule ist geteilt in kath. Bekenntnisschule für Knaben unter Rektor Dr. Nowey und kath. Bekenntnisschule für Mädchen, unter Rektorin Frau Füsel
06.09.1966 395 Schülerinnen in 10 Klassen, eine gemischte Klasse mit Knaben und Mädchen

chronik4

02.10.1967 Frau Rektorin Gertrud Zimmermann wird neue Schulleiterin der Mädchenschule.
   
08.09.1969 Aufhebung der Trennung in Knaben und Mädchen, gleichzeitig Geburtsstunde der eigenständigenGrundschule und HauptschuleDie ersten Klassen beginnen gemischt, die Klassen 2, 3, 4 werden getrennt weitergeführt.
11.09.1969 15 Klassen werden wegen großer Schulraumnot im Schichtunterricht (Vormittag/ Nachmittag ) unterrichtet.
12.09.1972 537 Schüler der GS in 14 Klassen
Neuer Trakt für die Hauptschule, die Grundschule dehnt sich aus.
21.07.1973 Einweihung der Mehrzweckhalle unter Bürgermeister Pflanz und Pfarrer Großmann
Die Halle ist bis heute unverändert.

chronik5

10.09.1974 618 Schüler in 17 Klassen; Schnitt: 36,3 Schüler pro Klasse
15.09.1978 Dienstantritt der Sekretärin Frau Inge Gebhard
25.07.1990 Verabschiedung von Frau Rektorin Zimmermann.Herr Ingo Reiser wird neuer Rektor.

 

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.