Grundschule Kissing

Kissinger Grundschüler

verabschieden ihren Rektor

 

 Mit einer großen Feier haben unsere Grundschüler ihren Rektor, Hermann Kollmansperger, in den Ruhestand verabschiedet.

Jede Jahrgangsstufe hatte sich einen Beitrag üblerlegt. Immer wieder tauchte "Schorschi" in den Texten auf, ein Hahn, der rechnen kann, und alle Kinder am ersten Schultag in unserer Schule begrüßte.

Begonnen haben die ersten klassen mit ihrem Lied " Ich habe unsern Chef gesehn, der wird jetzt gleich in Rente gehn. Mit seinem Schorschi im Gepäck, ist leider er für immer weg."

Im Anschluss traten die Arbeitsgemeinschaften Orff und Chor auf.

Es folgten die zweiten Klassen mit ihrem Kolli-ABC und dem Lied "Hinten bei der Schulhaustür".

Die dritten Klassen dichteten ein Lied von Rolf Zuckowski um und nannten es "Freu dich!".

Gitarrenlehrer Herr Schelzig trat mit seinen Schülern auf.

Mit ihrem Lied "Und wenn du gehst, dann geht nur ein Teil von dir, und gehst du, bleibt deine Wärme hier", verabschiedeten die vierten Klassen ihren Chef. Auf den Namen Kollmansperger schrieben sie ein Akrostichon: K - wie Kinder: Wir Kinder spürten immer, wie wichtig wir Ihnen sind". O - wie ohne: Ohne Sie wird manches anders sein. LL - wie Lehrer und Liebe: Lehrer mit Liebe ließen uns leichter lernen. usw.

Die Klasse 4d begeisterte mit ihrem Sketch 28:7.

Am Ende folgte ein großer Flashmob "Wir sagen heut good bye" und jede Klasse überreichte eine Blume. Dabei floss doch so manche Träne.

Bei dieser Gelegenheit löste Herr Kollmanperger auch seine Wette von den Bundesjugendspielen ein. Diesmal hatte er die Messlatte sehr weit oben angestetzt. Es galt, bei den alternativen Bundesjugendspielen 15000 Punkte zu erreichen. Wenn die Schüler das gemeinsam schaffen gibt es eine Überraschung. Zu seinem Abschied hatte sich Herr Kollmansperger etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Der Zauberer Captain Louis zog knapp 400 Grundschüler eine Stunde lang in seinen Bann und brachte uns alle kräftig zum Lachen.

Abschließend ist hier noch zu erwähnen, dass Herr Kollmansperger in seinen acht Jahren an unserer Schule seine Wetten bei den Bundesjugendspielen immer verloren hat. Wir danken ihm dafür, dass er so die Kinder immer zum Zusammenhalt animiert hat und die sportlichen Spiele nicht nur als Wettkampf gesehen hat, sondern ein Gemeinschaftserlebnis daraus gemacht hat. 

Für immer ist er nun weg, aber nicht mit Schorschi. Den hinterlässt Herr Kollmansperger den Kissinger Grundschülern als Erinnerung. Danke für die schöne Zeit, die unsere Schüler durch Sie und mit Ihnen an der Grunschule Kissing verbringen durften.

Copyright © 2013. All Rights Reserved.