Grundschule Kissing

 Knapp am Siegertreppchen vorbei

 

Die Aufregung unter den jungen Rechenkünstlern war groß, als sie sich in Begleitung ihrer Eltern und Lehrer im Rokokosaal der Regierung von Schwaben zum Bezirksentscheid im Mathematik Team-Wettbewerb versammelten. Begrüßt wurden die Teams aus ganz Schwaben von Frau Susanne Reif, der Leiterin der Schulabteilung, und ihren Mitarbeitern Richard Steurer und Alexander Graßer.

Luzie, Raphael und Devin, Drittklässler aus der Grundschule Kissing, vertraten den Landkreis Aichach-Friedberg und mussten sich gegen neun andere Landkreissieger aus dem Regierungsbezirk Schwaben behaupten. „Wie lange wäre eine Schlange der mitgebrachten Fußballschuhe aller WM-Spieler, wenn man diese lückenlos aneinanderstellen würde?“, lautete die Rechenaufgabe.

Nun galt es, durch geschickte Überlegung die notwendigen mathematischen Informationen zu ermitteln, einen plausiblen Lösungsweg zu entwickeln und diesen einer Jury überzeugend, mit Sach- und Rechenverstand zu präsentieren. Dazu mussten die Grundschüler eine aussagekräftige Skizze anfertigen, ein Plakat gestalten und ihren Lösungsweg übersichtlich darstellen.

 

60 Minuten hatten die Teams für die Bearbeitung ihrer Aufgabe Zeit, bevor sie ihre Ergebnisse der Jury präsentieren mussten. Anschließend durften sich die Kinder am Buffet stärken und die Wartezeit bis zur Siegerehrung mit einem Besuch des Planetariums überbrücken.

Dann wurde es richtig spannend: Welches Team konnte die Jury am meisten überzeugen?
Natürlich waren alle Teilnehmer von ihrem Können überzeugt, aber -wie das halt bei Meisterschaften so ist- den Sprung aufs Siegertreppchen schaffen halt nur drei. So reichte ist nur für einen vierten Platz. Wenn es auch zum Sieg nicht gereicht hat, die Kissinger bewiesen Fairness und gratulierten den glücklichen Siegern.

Wenn sie auch das Siegertreppchen knapp verfehlten, gewonnen haben sie allemal: an Rechenkompetenz, Reife, Teamfähigkeit und Selbstbewusstsein. Luzie, Raphael und Devin bewiesen nicht nur Rechengeschick, sondern auch eine gehörige Portion Mut. Herzlichen Glückwunsch!

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.