Grundschule Kissing

 

PaarKunst - Kissing singt

Wer singt, lebt gesünder und fröhlicher. Unter diesem Motto öffnete auch unsere Schule ihre Türen und lud zu einer offenen Probe des Schulchors und der Orffgruppe ein. Eine Schulstunde lang konnten Musikliebhaber, Eltern, Omas, Opas, Geschwister etc. den Kindern bei ihrer wöchentlichen Probe zusehen, wie sie gemeinsam Lieder erarbeiten. Beim Begrüßungs- und Abschiedskanon konnten unsere Gäste sogar mitsingen. Bei den beiden Liedern "Die Moorhexe" und "Ich bin anders" gab es einfallsreiche und witzige Texte zum Anhören.

 

Instrumentenkunde mit der Musikschmiede

 

Im Rahmen der Paarkunst 2018 kam die Kissinger Musikschmiede mit ihren Instumentallehrern und -lehrerinnen an unsere Schule und ermöglichte unseren Kindern einen Einblick in die verschiedenen Instrumentengruppen, die Klänge der jeweiligen Instrumente und wie man sie spielt.

An drei verschiedenen Stationen bekamen die Kinder Informationen und Musikbeispiele zu hören.

Manche Instrumente durften sie auch ausprobieren.

 

Vielleicht wurde so für den ein oder anderen das Interesse geweckt, privat Musikunterricht zu nehmen.

Das Märchenzelt kommt an unsere Schule

 

In der Woche vor den Allerheiligenferien machte das Augsburger Märchenzelt Station an der Grundschule Kissing. Nicht nur die Kinder der ersten bis vierten Klassen, sondern auch Kinder der umliegenden Kindergärten kamen, um das orientalische Märchen vom Kürbiskind zu hören. In der Zeltmitte brannte ein Lagerfeuer, auf das die Kinder immer wieder Holz nachlegen durften.

Auf dem Feuer hing ein Topf mit Kinderpunsch. Den haben wir natürlich genüsslich verzehrt.

Märchenerzähler Matthias Fischer bezauberte die Kinder zwischen der Erzählung immer wieder mit seiner Hangdrum, die jeder auch noch ausprobieren durfte.

An einem Abend war das Märchenzelt für die Eltern geöffnet. Für sie erzählte Matthias Fischer Märchen vom Glück.  

 

Gottesdienst zu Beginn des Schuljahres für die 2. - 4. Klassen

So wie es bei einem Puzzle auf jedes einzelne Teil ankommt, entdeckten die Schüler im Anfangsgottesdienst, dass es auch in der Schule auf jeden einzelnen und jede einzelne ankommt. "... auf dich kommt es an!", riefen die Kinder einander zu. Nur miteinander kann das Schuljahr gelingen. Dazu ist das Miteinander aller Schülerinnen und Schüler, aller Lehrerinnen und Lehrer, der Rektorin und der Eltern wichtig.

Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter wurde in den Fürbitten aufgegriffen im Gebet um offene Ohren, ein liebendes Herz, um Kraft und Freude an den täglichen Aufgaben und ein weites Herz für die ganze "Schulfamilie".

 

Segnung der neuen Erstklässler

Die Schulanfänger trafen sich zum Beginn des neuen Lebensabschnittes zu einer Schülersegnung. In einem kleinen Spiel konnten Sie beobachten, wie Jesus Kinder zu sich ruft, segnet und berührt.

Der Segen für die Schulanfänger mit Handauflegung war anschließend ein sichtbares und spürbares Zeichen für die guten Wünsche zum Beginn der Schulzeit.

 

     

 

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.