Grundschule Kissing

Besuch am Lehrstuhl für Experimentalphysik

Viele interessante Versuche zum Thema Luft und Magnetismus durfte die Klasse 2a am Lehrstuhl für Experimentalphysik an der Univerität in Augsburg miterleben. Dazu wurde unsere Klasse direkt vom Lehrstuhl eingeladen, mit dem Bus abgeholt und wieder zurück gebracht.

 

Die Kinder durften bestaunen, wie ein Schaumkuss im Vakuum wächst, dass Luft flüssig wird, wenn sie auf über minus 200°C abgekühlt wird, dass eine Rose in tausend Stücke zerfällt, wenn man sie in diese flüssige Luft hält und wenn man gekühlte Chips isst, einem kalter Nabel aus der Nase kommt.

  

Ein schwebender Zug war vor allem für die Jungs interessant. Jedes Kind durfte einen Magneten und zwei Rohre mit nach Hause nehmen. Eines aus Kupfer, eines aus Plastik. Wenn man den Magnet durch die Rohre auf den Boden fallen lässt, fällt er schneller durch das Plastikrohr, als durch das Kupferrohr.

  

Höhepunkt war das selbst gemachte Schokoladeneis. Ruckzuck, ohne Gefrierschrank. Nur mit flüssiger Luft, Sahne, Schokolade und Zucker. Aber mit Handschuhen, weil sonst die Finger im wahrsten Sinne des Wortes abfallen.

 

Vielen Dank an Herrn Dr. Hammerl vom Lehrstuhl für Experimentalphysik für diesen tollen Schulvormittag.

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.